Skip to main content

Radfahren und Sonnenschutz

Wie schütze ich mich vor starker UV-Strahlung bei langen Radtouren

 

Ob sportliches Biken, Sonntagstour oder Aktivurlaub: Radfahrer, die in der Sonne unterwegs sind, müssen sich mit Kopfbedeckung, Sonnencreme sowie Kleidung mit UV-Schutz vor unangenehmen Folgen, wie Sonnenbrand, Sonnenstich, Hitzschlag und Co. schützen.
Hier die wichtigsten Tipps:

 

UV-Schutz-Kleidung

 

Radshirt oder luftiges Freizeithemd? Auf den ersten Blick eigenen sich beide Kleidungsstücke als Sonnenschutz für den Oberkörper.

Als Faustregel gilt: Sofern Sie stark schwitzen, sollten Sie lockere, atmungsaktive Radbekleidung bevorzugen. Sie lässt mehr Luft an die Haut und lässt Feuchtigkeit schneller verdunsten.
Dunkle Farben halten die UV-Strahlen etwas besser ab, dafür speichern jedoch mehr Wärme. Deshalb empfiehlt es sich, zu hellen Kleidungsstücken aus Funktionsfasern mit integriertem UV-Schutz zu greifen. Die modernen Textilien sind mit vergleichsweise hohen Sonnenschutzfaktoren deklariert.

 

Damen Fahrradshirt von Vaude

Radfahrerin mit Vaude Radshirt © www.vaude.com /pd-f

 

Achtung! Radler, die glauben sich mit diesen Spezialtextilen unbegrenzt und hemmungslos der Sonne aussetzen zu können, irren.
Wie andere Sonnenschutz-Produkte schützen sie die Haut lediglich eine bestimmte Zeit vor den hautschädigenden Anteilen der Sonnenstrahlen.

 

Vaude Damen Shirts bei Amazon*

 

Sonnenmilch, Sonnencreme & Co.

 

Ein ausreichend hoher Lichtschutzfaktor, inklusive hohem UV A Schutz ist wichtig.
Weil es durch das Schwitzen schnell seine Wirkung verliert, sollte das Sonnenschutzmittel unbedingt wasserfest sein. Tragen Sie die Creme oder Milch nicht erst auf, wenn Sie neben Ihrem Fahrrad stehen, sondern nutzen Sie die Zeit im Haus, um ihre Haut sorgfältig und großzügig einzucremen. Achten Sie besonders auf exponierte Stellen, wie Nase, Ohren (auch die Rückseiten), Lippen, Nacken, Dekolleté, Hände, Füße und Oberschenkel.

Packen Sie ihr Sonnenschutzmittel unbedingt mit ins Fahrradgepäck. Weil sich der Sonnenschutz auch bei wasserfesten Produkten durch starkes Schwitzen verringert, hilft nur eines: Unterwegs nachcremen!

 

Sonnenschutz für die Augen

 

Radler, die bei hoher UV-Strahlung auf eine Sonnenbrille verzichten, riskieren bleibende Augenschäden.

Vor allem die Netzhaut und die Hornhaut reagieren auf Sonnenstrahlen sehr empfindlich.
Für Radfahrer gilt: je größer die Sonnenbrille, umso besser. Brillen mit Seitenschutz sowie grauer oder brauner Glastönung sind besonders empfehlenswert. Außerdem sollte die Sonnenbrille mit dem CE-Zeichen sowie mit der Angabe 100 % UV-Schutz oder UV 400 ausgestattet sein.

 

Fahrradhelm als Sonnenschutz für den Kopf?

 

Im Grunde schützt ein Fahrradhelm mit Schild Kopf und Ohren recht gut vor direkter Sonne. Durch den überstehenden Rand liegen oft sogar die Augen und die Nase im Schatten.

Wer längere Zeit in der Sonne fährt, kann allerdings Probleme mit dem Hitzestau unter dem Helm bekommen und im Extremfall einen Sonnenstich erleiden. Deshalb empfiehlt es sich, ein weißes Bandana unter den Helm zu ziehen, das bei passender Gelegenheit immer mal wieder nass gemacht wird.

 

Fahrradhelme bieten auch Schutz vor der Sonne

Ein Helm bietet nicht nur Schutz bei Stürzen sondern auch vor zu starker Sonneneinstrahlung. © www.abus.de/pd-f

 

Marken Fahrradhelme bei Amazon*

 

Ausreichend trinken

 

Gerade Anfänger unterschätzen häufig, wie viel Flüssigkeit der Körper durch das Schwitzen verliert. Schließlich trocknet der Fahrtwind den Schweiß recht schnell wieder.

Typische Signale für Flüssigkeitsmangel sind Kopfschmerzen, Übelkeit oder Benommenheit. Damit es nicht so weit kommt, sollten Sie unterwegs immer ausreichend Flüssigkeit dabei haben und in regelmäßigen Abständen kleine Schlucke davon trinken.

Weitere Artikel zum Thema „Radfahren im Sommer“

Richtig trinken

Radfahren bei Hitze


Ähnliche Beiträge

Richtig treten auf dem Fahrrad

Trittfrequenz und der runde Tritt   Wer Rennfahrern während eines Radrennens genauer auf die Füße schaut, erkennt teilweise gravierende Unterschiede bezüglich Tretstil und Trittfrequenz. Manche […]

Bio Fahrradöl

  Umweltverträglich und biologisch abbaubar   Lebensmittel aus ökologischer Landwirtschaft, Kosmetika ohne chemische Zusätze, nachhaltig produzierte Kleidung: Immer mehr Menschen achten, ihrer Gesundheit und der […]

Wenn die Bandscheiben Fahrrad fahren

Die richtige Körperhaltung beim Fahrradfahren ist für eine gesunde Wirbelsäule wichtig.   Fahrradfahren und Rückentraining   Das Fahrrad kann als Sportgerät, zur Freizeitgestaltung , im […]