Taube Finger ?

von Armin Lenz Das Problem, taube Finger zu bekommen, ist bei Radfahrern weit verbreitet

Das Problem, taube Finger zu bekommen, ist bei Radfahrern weit verbreitet

Falsche und richtige Lenkerkröpfung
Das Bild zeigt die opimale Lenker und Griffposition. Die richtige Griffweite ermittelt Ihr Fahrradfachhändler. Grafik: SQ Lab



Sowohl Rennradfahrer als auch Mountainbiker, Trekking- und Crossradfahrer berichten besonders nach längeren Fahrzeiten über taube Finger. Davon sind oftmals nicht nur einzelne Finger, sondern auch die ganze Hand betroffen.

Diese Erscheinungen reichen von einem leichten Kribbeln in einzelnen Fingern bis hin zum kompletten Taubheitsgefühl in der Hand.

Neben dem unangenehmen Gefühl ergeben sich daraus immer wieder auch Probleme im Handling der Räder, vor allem auf schwierigen Streckenabschnitten und bei langen Touren.

Ursachen und Wirkung

Im professionellen und semiprofessionellen Lager der Radsportler werden die Ursachen für taube Finger beim Radfahren gern auf das so genannte Karpaltunnelsyndrom festgelegt. Der Karpaltunnel ist gewissermaßen eine Röhre im Handgelenk, durch die wichtige Nervenstränge der Hand geleitet werden. Durch extreme Winkel im Gelenk können hier Quetschungen auftreten.

Viel häufiger sind es aber die flacher liegenden Nerven, die durch ungünstige Sitzpositionen, schlechte Lenker und mangelhafte Lenkergriffe gequetscht werden und so taube Finger verursachen. Meist liegt bei einer sportlichen Sitzposition zuviel Gewicht auf der Hand selbst.

Auch ausschließlich gerade Lenker, zu harte Fahrradgriffe oder wenig durchdachte Radhandschuhe sorgen für das Quetschen der oben liegenden Nerven in den Händen und für das entsprechende Taubheitsgefühl nach meist längeren Strecken.

Mit den richtigen Mitteln Abhilfe schaffen

Eine erste Maßnahme zur Abhilfe kann die Veränderung der Sitzposition sein. Diese sollte so eingerichtet werden, dass weniger Druck auf den Händen liegt. Damit werden die Nervenbahnen weniger belastet und taube Finger können vermieden werden.

Viel wichtiger erscheint jedoch die Wahl des richtigen Lenkers und der individuell passenden Fahrradgriffe. Unterstützend können auch  gepolsterte Handschuhe eingesetzt werden. Besonders der Lenker sollte so geformt sein, dass mehrere Haltepositionen möglich sind. Damit lässt sich die Haltung auf dem Rad genauso beeinflussen wie die Stellung der Hände.

Darüber hinaus sind es vor allem auch die Fahrradgriffe, die in ihrer Struktur und Härte so ausgebildet sein sollen, dass die Handflächen möglichst breit aufliegen können und der Druck auf eine große Fläche verteilt wird. Hier empfehlen sich Fahrradgriffe, die in sich stabil und verwindungsfest sind, gleichzeitig aber relativ weiche und große Polster aufweisen. Auch ein gut gepolstertes Lenkerband kann helfen, taube Finger beim Radfahren zu vermeiden.

Besonders für Langstreckenfahrer empfehlen sich ergonomisch geformte Lenker und passende Fahrradgriffe.

Ergonomische Lenkergriffe

Ihr Fachhändler berät Sie gerne bei der Wahl der richtigen Griffe oder Lenkerform

So unterschiedlich wie sich taube Finger und eingeschlafene Hände bei jedem einzelnen Radfahrer zeigen, so unterschiedlich ist auch die Wahl der richtigen Fahrradgriffe am ergonomisch geformten Lenker.

Hier können nur wenig allgemeingültige Tipps gegeben werden. Grundsätzlich empfehlen sich gegen taube Finger wie schon erwähnt, feste und breit gepolsterte Fahrradgriffe, die den Druck gleichmäßiger verteilen. Günstig ist es auch, wenn an allen bevorzugen Griffpositionen am Lenker entsprechende Polsterungen und Fahrradgriffe positioniert werden.

An Trekkingbikes und an Mountainbikes bieten die so genannten Hörnchen je nach gewählter Winkeleinstellung eine gute Möglichkeit, um zum einen Griffpositionen zu wechseln und zum anderen auch die Körperhaltung während der Fahrt zu korrigieren. Allerdings geht dies oftmals zu Lasten der Erreichbarkeit der wesentlichen Schalt-, Brems- und Steuerelemente.

So sind es letztlich die Fahrradgriffe, die neben der individuell passenden Sitzposition für die Druckentlastung auf die Handflächen und somit auch gegen taube Finger wirken können.
Eine Auswahl ergonomischer Griffe von Sqlab finden Sie hier.

Weiter Artikel zum Thema:

Ratgeber: Ellbogen und Handgelenke

Lenker und Vorbau einstellen

Schalt- und Bremshebel einstellen

wo-ist-der-karpaltunnel

was-ist-der-ulnarnerv

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Einfach einen Kommentar senden

Zurück

Einen Kommentar schreiben